Der Verleger

Erster Tigel der Druckerei Kring

Der erste Tiegel der Druckerei Kring

Der Verleger Rudolf Kring, geboren in Lahnstein, hat zunächst eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Anschließend erlernte er im väterlichen Betrieb den Beruf des Schriftsetzers und wurde bald darauf Schriftsetzermeister. Nach der Übernahme des Betriebes von seinem Vater führte er über 30 Jahre selbstständig die Druckerei Kring in Lahnstein.

Zum Zeitpunkt der Gründung seines Verlages war Rudolf Kring leitender Produktioner in einer Koblenzer Werbeagentur. Dort war er unter anderem verantwortlich für die Kalkulation und Herstellung von Print-Produkten. Sein fachliches Wissen und seine langjährige Erfahrung in der Druckbranche machten es ihm möglich, den Imprimatur Verlag zu gründen.

Bei der Druckabnahme eines 18/1

Bei der Druckabnahme eines City-Light-Posters

Sein Sohn, Martin Kring, ist ebenfalls Schriftsetzermeister. Er führt die Familientradition fort und ist im Imprimatur Verlag für die technische Produktion verantwortlich. Er führt in Lahnstein ein Satz- und Druckstudio.